An alle Sportler / Sportlerinnen, Trainer, Betreuer und Leichtathletik- Mitarbeiter

In dieser für alle Menschen sehr schweren Zeit der Corona Epidemie mit den für unsere Gesundheit lebensnotwendigen Maßnahmen, sind wir nun alle aufgefordert zu Hause zu bleiben. Das bedeutet für uns Sportler, da alle Sportanlagen für jeglichen Trainingsbetrieb geschlossen sind, das Aktive, Trainer und Betreuer nicht gemeinsam trainieren können und wir uns alle einschränken müssen. Das heißt jeder muss für sich selbst entscheiden was er wo und wie im Rahmen der vorgegebenen Maßnahmen macht, um in angemessener Form zu bleiben. Wir Trainer, Betreuer können da auch nur Vorschläge und Hilfen per Mail oder übers Telefon an euch übermitteln. Da sollte jeder mal über Trainingsinhalte für zu Hause nachdenken. Dauerlauf, leichte Tempolauf- und Sprint- Programme kann man zurzeit nur allein und ohne Trainer machen, da kein Gruppentraining gestattet ist. Athletik ist immer auch auf kleinstem Raum machbar aber Krafttraining mit Geräten geht nur mit vielen guten Ideen und Belastungen die nun anders sind. Sprünge kann man sicher auch im Garten und zu Hause machen.

Kreativität ist nun für alle wichtig und man muss etwas tun für die Formerhaltung, trotz der Beschränkungen. Etwas machen ist gut für unser aller Verfassung und den Kopf. 

Auch ich als Trainer leide sehr, weil ich nicht mit meiner Vereins- Trainingsgruppe und dem LVN- Landeskader Hürdensprint arbeiten kann. 

 

Zum Schmunzeln und hoffentlich kann ich euch damit alle nun ein wenig erheitern und zu einem Lächeln bringen. 

Mir als Trainer bleibt zur Zeit nichts anderes übrig, als mit meiner besonderen Hürdensprint- Gruppe zu Hause zu trainieren. 

Ich vermisse euch alle. 

Bitte bleibt alle gesund dann sehen wir uns hoffentlich bald wieder beim Training auf unseren Sportanlagen. 

Viel Spaß wünscht euch euer Jugendwart Hannes Hücklekemkes